Diagnose

Als von der Diagnose ich erfuhr,
da war alles in mir in Aufruhr,
so jung und schon so krank,
ich wollt den Parkinson sperren in einen Schrank.

Nun ist das wirklich gar nicht so leicht,
er schleicht sich manchesmal heraus, ganz seicht
besonders wenn ich ihn kann nicht gebrauchen,
kommt er ganz schnell angelaufen.

Klebt sich an Dich fest wie Leim,
schwer ist´s zu Leben manchmal mit seinem Sein.
Geht er aber in Ruhestellung dann,
ist´s mir wieder als wär ich nicht krank.

Ich denke dann was kommt noch auf mich zu,
und spreche mir selber zu viel Mut.
Denn ich muß versuchen damit zu leben,
ich will ihm keine zusätzliche Nahrung geben.

Versuche mich nicht fallen zu lassen,
in diese dunklen Löcher, die im Übermaße,
fast nur dort vorhanden sind,
wo Krankheit und Negatives sich wiederfind.

Versuch zu leben so gut es geht,
habe Familie die zu mir steht.
habe Freunde die zu mir halten,
ich hab´s doch gut und ich hoff´s
es bleibt so erhalten.